Mitglieder-Portal
Archiv  |  Stellenmarkt  |  Kontakt   
 
dagnä > Fachthemen > Stellungnahmen der dagnä > HIV & Zahnmedizin
Leitlinien
    HIV
    Hepatitis
    STDs
    Schwangerschaft
    Kinder
    Drogengebraucher
Stellungnahmen der dagnä
    HIV & Zahnmedizin
    Die dagnä-Position zu EKAF
    Kriminalisierung HIV-Positiver
    Stellungnahme »Rostocker Appell«
    Stellungnahme zur PrEP
Stellungnahmen anderer Organisationen
    Nationaler AIDS-Beirat beim BMG
dagnä unterstützt
    Filmprojekt »Positiv schwanger«
Laborleitfaden / Praxisleitfaden

HIV & Zahnmedizin

Oktober 2010:
Gemeinsame Stellungnahme der DAIG und der dagnä
„Die zahnmedizinische Betreuung HIV-infizierter Menschen“

HIV-Patienten berichten immer wieder darüber, dass es für sie schwer sei, eine adäquate Behandlung für ihre Zahngesundheit zu erhalten. Das Spektrum der Reaktionen, die sie wahrnehmen, reicht von offener Ablehnung und Diskriminierung über Verweise auf arbeitsintensive Hygienerichtlinien bis hin zu verzögerten Terminvergaben und separaten Behandlungszeiten. Als wissenschaftliche Fachgesellschaft möchte die DAIG e.V., zusammen mit der Deutschen Arbeitsgemeinschaft niedergelassener Ärzte in der Versorgung HIV-Infizierter (DAGNÄ) e.V. nochmals betonen, dass bei der Behandlung HIV-Infizierter keine über die Standardmaßnahmen hinausgehenden hygienischen Anforderungen gelten bzw. erforderlich sind, um eine HIV-Übertragung zu verhindern.

Download der gemeinsamen Stellungnahme von dagnä und DAIG zur zahnmedizinischen Betreuung HIV-Infizierter Menschen